Wie alles begann…

Mit einer kleinen Ecke im Keller für Sachen, die wir nicht mehr brauchen, fing alles an: „Das nehmen wir mit nach Afrika.“

Immer mehr Freunde von Ibrahim Touré und Cordelia Hoppe fragten: „Was wollt ihr mit den ganzen Sachen dort machen?“ So entstand die Idee, nicht nur Familie und Freunden in Guinea unter die Arme zu greifen, sondern weitere hilfsbedürftige Menschen zu unterstützen. Aus dieser kleinen Ecke im Keller und Dank vieler aktiver Förderer entstand am 09.09.2007 „Hilfe für Guinea e.V.”.

Der gemeinnützige Verein sammelt Spenden für Guinea/Westafrika mit dem Ziel, Menschen in Not zu unterstützen und Bildungsprogramme sowie Projekte zur medizinischen Grundversorgung zu fördern. Besonders Kindern und Frauen in Guinea soll ein guter Start in eine bessere Zukunft ermöglicht werden.

Was wir wollen …

Menschen in Guinea unterstützen, und dass ohne neue Abhängigkeiten von uns Idealisten und Helfern zu schaffen. Unser Anliegen ist es, vorrangig im Bildungsbereich und in der Gesundheitsvorsorge Hilfe zur Selbsthilfe ideell und finanziell zu fördern.

Jede private Initiative beginnt mit kleinen Schritten. Aber natürlich haben wir auch bei „Hilfe für Guinea e.V.“ große Visionen und Pläne. Wie z.B.:

  • Bau eines Schul- und Ausbildungszentrums für behinderte Kinder, Jugendliche und Frauen,
  • Bau einer Sportschule,
  • Bau einer Krankenstation,
  • Schulpatenschaften,
  • mobile Arztpraxis,
  • Gründung eines Lehrerfortbildungsinstituts.

„Hilfe für Guinea“ hat aktuell 56 Mitglieder, die mit liebevollem Engagement Spenden für hilfebedürftige Menschen in Guinea/Westafrika sammeln. Alle Mitarbeiter von Hilfe für Guinea e.V. in Deutschland arbeiten ehrenamtlich.

Menü schließen