Drei Tote bei Protesten in Guinea

Die erste demokratische Regierung des westafrikanischen Guinea gerät in Konflikt mit den demokratischen Kräften des Landes. Mindestens drei Menschen wurden in der Hauptstadt Guineas, Conakry, bei Zusammenstößen zwischen Sicherheitskräften und oppositionellen Demonstranten getötet.
mehr: taz.de 28.09.2011, Africa Travel, 28.09.2011

Menü schließen