Information an die Mitglieder Dezember 2014

Liebe Mitglieder,

Ibrahim hat am Dienstag (16.12.2014) wieder mit dem Vorstand in Guinea telefoniert. Alle Teammitglieder und die Körperbehinderten sind wohlauf.
Die Situation ist nach wie vor angespannt, Ebola noch immer nicht unter Kontrolle.
Die Guineische Regierung plant, den Start für das Schuljahr 14/15 noch einmal zu verschieben. Kein Kind geht z.Z. in Guinea zur Schule. Ein reguläres Schuljahr geht von Oktober bis Mai.
Nach wie vor sind die Überlebensbedingungen der Körperbehinderten unvorstellbar. Seit der Ebola-Epidemie gibt es kaum noch Betteleinnahmen und nur noch selten eine Mahlzeit am Tag. Deshalb hat der Vorstand beschlossen, die Familien der Körperbehinderten zum Jahresende 2014 mit je einem Sack Reis zu unterstützen.
Ein 50 kg Sack Reis kostet derzeit 25 €.

All unsere derzeitigen Projekte sind mit viel Engagement aller Mitglieder gestartet. Durch die nach wie vor anhaltende Ebola- Epidemie sind wir gezwungen, unsere Projekte auf Eis zu legen. Wir hoffen auf ein Ende dieser Epidemie. Dies soll uns aber nicht davon abhalten, weiter für unsere Projekte zu werben. Denn alles steht und fällt mit der Finanzierung.
Unterstützt uns dabei z.B. über Patenschaften, Aktionen, Spendendose statt Blumenstrauß oder den Erwerb unserer wunderbaren Karten damit die nötigen finanziellen Mittel für die einzelnen Projekte gesichert sind.

Euer Vorstand

Menü schließen