Spendenaktionen 2011

Der Vereinsvorsitzende Ibrahim Touré berichtet über die Spendenaktion 2011 in einem Interview mit concept m research + consulting GmbH.

Sachspende Krankenhaus

Bessere Gesundheitsvorsorge für die Menschen in Guinea ist ein wichtiges Ziel unseres Vereins.
2011 konnten wir den beiden öffentlichen Krankenhäusern „Ignace Deen“ in Conakry und „Hôpital préfectoral“ in Forékariah medizinisches Hilfsmaterial wie Katheter, sterile Spritzen, Verbandszeug, Inkontinenzwindeln und Urinbeutel  im Wert von über 60.000 € übergeben.

Kleiderspenden im Dorf Nalou Khouré und im Dorf Gberika

Einen Teil der Kleiderspende brachten wir zu den Dörfern Nalou Khouré (180 Km von Conakry) und Gberika (120 km von Conakry). In diesen Dorfgemeinschaften leben viele Großfamilien, überwiegend Frauen mit ihren Kindern und ältere Menschen.

Besonderes in der Regenzeit wird es dort abends empfindlich kalt.

Infolge der großen Temperaturschwankungen plagen die Menschen von Nalou Khouré und Gberika heftige Erkältungskrankheiten.  Ihnen fehlt warme Bekleidung.

Kleiderspende vor der Faycal Moschee (Conakry)

Bereits zum zweiten Mal verteilten wir Kleiderspenden an obdachlosen Frauen mit ihren Kindern, Behinderte und alte Menschen, die in Conakry an der Straße vor der Grande Mosquée Faycal leben.

Sie werden von der Regierung geduldet. Insbesondere nach dem Freitagsgebet können sie mit einigen Almosen rechnen.
All diese Menschen besitzen nur die Kleidung, die sie am Körper tragen. Kaputte Plastiksandalen werden immer wieder geklebt, so dass sie halbwegs die Regenzeit überstehen. Umso größer war die Freude zum Beispiel bei Mohamed über ein neues Paar Schuhe und eine neue Jacke.
Mohamed erkrankte an Kinderlähmung und sitzt seit seinem dritten Lebensjahr im Rollstuhl.

Menü schließen